Die Grüne Laterne

Es handelt sich um eine (leider) undichte Petroleumlampe, die mit LED-Technik ausgestattet wurde.

Die Flamme besteht aus Heißklebe, welche von unten durch den ehemaligen Brenner mit 4 weißen und 2 kleineren gelben LEDs angestrahlt wird. In der Flamme befindet sich noch ein nachleuchtender Deko-Kiesel. Ein Arduino lässt die LEDs unregelmäßig flackern und lässt sich über ein Poti zur Helligkeitsregulierung steuern. Als Stromversorgung kommt eine LiPo-Zelle zum Einsatz, welche aus Sicherheitsgruenden abgesichert ist. Eine Buchse ermöglicht einfaches Aufladen. Der Schalter befindet sich in der Tank-Öffnung und wird beim Festschrauben des Deckels aktiviert.

Das Glas besteht aus einer aufgeschnittenen „Mountain Dew“-Flasche.

Momentan wird die Schaltung noch um eine weitere Stromversorgungsmöglichkeit erweitert, damit diese am Netzteil im Schaufenster der Toppoint betrieben werden kann.

Die Original-Laterne mit Petroleum-Befeuerung gibt es für 4 Euro bei Pollin (Nr. 860 364).

Gemacht von / Doku von Entwickelt seit / fertig war es ca.
Adrian, klein wenig Frank / Adrian 2014
Bemerkungen

Dieses Thema existiert noch nicht

Sie sind einem Link zu einer Seite gefolgt, die noch nicht existiert. Sie können die Seite mit dem Knopf „[Seite anlegen]„ selbst anlegen und mit Inhalt füllen.